Mozilla Treffen in Köln

Vor zwei Wochen, am 6.9., haben wir – Henrik Skupin, William Quiviger und ich– uns mit etwa 20 anderen in Köln zum ersten Mozilla/Firefox-Community-Meeting in Deutschland getroffen. Fast schon im Schatten des Kölner Doms und bei spätsommerlichem Wetter haben wir über einige der Herausforderungen gesprochen, die uns derzeit beschäftigen und Ideen für die Zukunft gesammelt. Der Teilnehmerkreis war genau so bunt wie die Firefox-Nutzer, von 20-60 Jahre, aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden. Da wir das ganze mit nur 3 Wochen Vorlaufzeit organisiert hatten, konnten wir nur maximal 25 Teilnehmer einladen und haben uns dafür entschieden, möglichst viele unterschiedliche Leute einzuladen.

Das Treffen war ein voller Erfolg. Viele haben sich hier zum ersten mal gesehen, nachdem sie schon seit Jahren zusammen “gearbeitet” hatten. Schon jetzt steht fest: Es wird ein weiteres Treffen geben, dann aber mit viel mehr Teilnehmern und mehr Zeit, denn die hat diesmal bei weitem nicht gereicht, um über alles zu sprechen, was wir gerne diskutiert hätten. Und es hat sich wieder einmal bestätigt, was ich schon so oft erlebt habe: Ein Treffen “im richtigen Leben” hat eine ganz andere Dynamik als virtuelle Diskussionen. So hatten wir mit Henrik einen Aha-Moment, als jemand sagte, dass er gar nichts davon wusste, dass wir Hilfe brauchen. Eine andere für uns überraschende Erkenntnis: Bisher haben wir unsere Arbeit vor allem über private Mail, Instant Messenger und teilweise über Bugzilla koordiniert. Natürlich bekommt ein Außenstehender gar nichts davon mit. Klingt einleuchtend, aber irgendwann ist man so drin, dass man betriebsblind wird.

Also ist jetzt der erste Schritt, dass wir darüber diskutieren, wie wir unsere Arbeit in Zukunft offener koordinieren können und wie wir Leute, die mithelfen wollen, am besten darüber informieren, wie der Stand ist, wofür wir Hilfe brauchen und wie man helfen kann.

Die Diskussion wird im Firefox-Chat stattfinden. Damit möglichst viele teilnehmen können, werde ich am 25.9. um 15 Uhr und um 22 Uhr für eine Stunde im Chat sein und die Diskussion moderieren. Das Ergebnis werde ich im Blog posten, hier können dann die kommentieren, die nicht am Chat teilnehmen konnten. Am Chat kann man auch über die Firefox-Website teilnehmen: http://www.firefox-browser.de/chat/index.htm

Da wir momentan gar nicht wissen, wer alles gerne helfen würde und vor allem wobei, habe ich eine kleine Wiki-Seite aufgesetzt. Dort könnt ihr euch mit Namen oder Nicknamen eintragen und notieren, welcher Bereich euch interessiert. Das ist keine Verpflichtung zu irgendetwas, aber trotzdem sehr wichtig für uns: https://wiki.mozilla.org/German_contributors

Nach all der Vorrede folgt jetzt das Protokoll des Treffens, in dieser Form ist es vor ein paar Tagen auch allen Teilnehmern zugegangen:

Liste der Teilnehmer
=================
(siehe Ende des Dokuments)

Ablauf
========
12.00 – 13.00 Brunch, informelle Gespräche
13.00 – 13.30 Vortrag zu Mozilla Europe von William
13.30 – 14.00 Demo der Mozilla-Webseiten-Lokalisierung von Henrik
14.00 – 15.00 Demo von MDC und Sumo von Kadir
15.00 – 15.45 Kaffee-Pause
15.45 – 18.00 Vorschlag zur neuen Website von Kadir und Henrik/allgemeine Diskussion

Presentation/Demos
=================

William
——-
* Überblick über Mozilla-Europe und ihre Arbeit in Europa
* Wie Mozilla lokalen Communities helfen kann

Henrik
——
Demos über
* Bedarf an Lokalisierung für Mozilla-Europe, Google-Snippets, Umfragen und spezielle Events
* Überblick über die Abläufe
* Überblick über die verwendeten Tools

Kadir
—–
Demos über
* support.mozilla.org
* developer.mozilla.org
* Forum und Wiki auf firefox-browser.de

Diskussion über die neue Firefox-Community-Website

Allgemeine Diskussion
———-
* Viele wussten nicht, dass wir dringend Hilfe brauchen
* die Koordinierung in der Newsgroup war vielen nicht bekannt, die meisten verwenden gar keine Newsgroups
* Die meisten wollen nicht Bugzilla zur Koordinierung verwenden (wir brauchen eine einfachere Oberfläche oder ein andere Tool)
* Es gibt keinen Styleguide, an den sich die Leute beim Übersetzen halten könnten
* Es gibt kein Glossar, in dem Leute nachschauen könnten, um Innkonsistenzen zu Vermeiden

Nächste Schritte:
* Wir brauchen eine Status-Seite, auf der die Leute auf den ersten Blick sehen können, ob wir Hilfe brauchen und wenn ja, in welchen Bereichen und wer dafür angesprochen werden kann.
* Wir müssen uns nach neuen Möglichkeiten der Koordinierung der Arbeit umsehen, Bugzilla und Newsgroups scheiden aus. Ein Forum wäre eine Möglichkeit
* Wir müssen einen Styleguide erarbeiten, auf erweiterungen.de ist ein guter Start gemacht.
* Es gibt bereits ein Glossar für Erweiterungen unter babelzilla.org, verwaltet von Jürgen Berg. Wir müssen ihn kontaktieren und schauen, ob wir das generell für alle Lokalisierer verenden können

Mozilla Europe
————–
* Der Sprachumschalter auf mozilla.com ist am Ende der Seite, weil die meisten Besucher aber nicht runterscrollen, sehen sie die Mozilla-Website nie in der eigenen Sprache.
* Die Google-Snippets sind veraltet und werben für Firefox 2

Nächste Schritte:
* Der Sprachumschalter sollte ganz oben stehen oder die Website sollte automatisch in der richtigen Sprache angezeigt werden (Bug 454890)
* Pascal hat bereits die neuen Snippets an Google geschickt, wir müssen darauf warten, dass sie von Google eingebunden werden (Bug 444568)

SUMO
—–
* SUMO oder support.mozilla.org ist die neue Support-Seite von Mozilla. Auch die ehemals Firefox-interne Hilfe ist jetzt dort angesiedelt. Es stellt sich die Frage, ob wir weiterhin ein eigenes Wiki haben wollen oder mit SUMO arbeiten.
* Für einige ist SUMO zu langsam. Das ist auch der Grund, warum sie andere Möglichkeiten bevorzugen
* Momentan ist nur die ehemalige interne Hilfe von Firefox in SUMO
* Die Leute haben das Gefühl, dass SUMO eher wie eine kommerzielle Seite wirkt und dass sie sich auf SUMO nicht so frei äußern können, wie im Wiki der Community
* Ein großer Vorteil von SUMO ist, dass es verschiedene Versionen eines Artikels für verschiedene Browserversionen und Betriebssysteme anzeigen kann.
* Die Teilnehmer wussten nicht, dass man in SUMO auch neue Artikel anlegen kann, ohne dass eine deutsche Version existiert.
* Es gibt eine Unklarheit darüber, ob es Lizenzprobleme geben könnte, wenn wir den Inhalt nach SUMO kopieren.
* SUMO hat noch immer einige nervige Bugs, beispielsweise die nicht funktionierende Spracherkennung.
* Ein sehr großes Problem ist, dass selbst bei einer Komma-Änderung in der englischen Version die deutsche Version als veraltet gekennzeichnet wird. Das ist ein bekannter Bug, der aber immer noch nicht korrigiert ist.
* Im Community-Wiki kann jeder, der möchte, einen neuen Artikel starten und bestehende korrigieren. In SUMO ist zu viel Bürokratie mit den Artikelversionen, die erst freigeschaltet werden müssen.
* Die meisten haben noch keinen Blick auf SUMO geworfen. Zwar ist keiner direkt gegen SUMO, aber die genannten Fehler müssen beseitigt werden.
* Wir müssen eine Abstimmung über den Wechsel nach SUMO verschieben, bis alle die Gelegenheit hatte, sich SUMO näher anzuschauen

Nächste Schritte:
* Wir müssen mit dem SUMO-Team über mögliche Geschwindigkeitsverbesserungen sprechen.
* Wir müssen dem dem SUMO-Team über den Sprachumschalter (bug 452825) und den “veraltete Version”-Bug (bug 431501) sprechen.
* Wir brauchen viel mehr Peers auf SUMO, damit niemand darauf warten muss, dass sein Artikel freigeschaltet wird.
* Wir müssen das Lizenzproblem mit dem Wiki klären. Das sollte allerdings kein sehr großes Problem sein, da wir die meisten Autoren bitten können, ihren Arbeit für SUMO neu zu lizenzieren
* Wir brauchen innerhalb der nächsten Wochen eine Online-Diskussion über den Wechsel nach SUMO, wenn jeder die Gelegenheit hatte, sich SUMO näher anzusehen

MDC
—–
* Die Developer-Dokumentation ist gerade auf einen neuen Server umgezogen. Die Übersetzungssituation ist noch nicht ganz klar.
* Einige Communities haben schon sehr große Teile der Doku in ihre Sprache übersetzt.
* Deutsch ist im MDC extrem unterrepräsentiert.
* Momentan ist niemand für die deutsche Version von MDC verantwortlich.
* Eine deutsche Übersetzung könnte helfen, die Technik hinter Mozilla in Deutschland bekannter zu machen.

Nächste Schritte:
* Wir müssten uns bei den anderen Communities umhören, wie diese den enormen Umfang der Doku managen
* Wir brauchen jemanden, der die Lokalisierung des MDC leiten kann

Neue Community-Website
———————–

* Die aktuelle Website ist 6 Jahre als und wurde erstellt als die offizielle deutsche Firefox-Website.
* Jetzt ist Mozilla-Europe die offizielle Website. Unsere Website sollte diese Veränderung im Status auch reflektieren.
* Ein neuer Name wurde vorgeschlagen (www.camp-firefox.de) um direkt erkenntlich zu machen, dass die neue Seite die Community repräsentiert.
* Die neue Website muss deutlich aktiver sein. Zum Beispiel mit einer “Erweiterung der Woche”, Blogposts über Neuigkeiten in der Mozilla-Welt etc. Das Forum und das Wiki müssen sehr viel prominenter platziert werden, als das zur Zeit der Fall ist.
* Um das alles zu schaffen, ziehen wir auf einen neuen Server um mit Drupal als CMS
* Gandalf arbeitet bereits an einem Community-Pack, das Drupal, phpBB und andere Software beinhaltet. Da wir ohnehin dieses System verwenden wollen, können wir ihm dabei helfen, das Community-Pack zu testen.
* Das Forum wird ein großer Teil der neuen website sein. Momentan haben wir nur noch einen aktiven Moderator und das Forum wird immer populärer, wir brauchen also dringend neue Moderatoren.
* Die letzten Monate und Jahre haben gezeigt, dass einige Bereiche aktiver sind als andere, wir müssen also die Struktur des Forum anpassen, um dieses Veränderungen zur reflektieren.

Nächste Schritte:
* Wir müssen mit den Leuten sprechen, die über aktuelle Entwicklungen in der Mozilla-Welt bloggen, um deren Blogs in unsere Website einzubinden
* Mehrere Personen haben sich bereite erklärt, im Forum als Moderator zu arbeiten. Wir müssen uns entscheiden, wer in welchem Bereich moderieren soll.
* Auf einen neuen Server und auf ein CMS zu wechseln wird etwa 2-3 Monate benötigen. Wir müssen uns mit Gandalf absprechen, um zu schauen, ob das Community-Pack bis dahin bereit sein wird.

Mozilla.de
———-
* Die Websites der Mozilla-Projekte sind in Deutschland weit verteilt, wir brauchen einen Ort, der alle Websites zusammenfasst und auf sie verweist.
* Mozilla.de gehört endlich Mozilla und ist die perfekte Adresse für diese Ziel.

Nächste Schritte:
* Wir müssen entscheiden, ob mozilla.de nur auf andere Websites weiterleiten oder eigene Inhalte bieten soll.

erweiterungen.de
————-
* Diskussion über die Zukunft von erweiterungen.de
* Leider hatten wir keine Zeit, um weiter auf dieses Thema einzugehen und zu einer Entscheidung zu kommen.

Nächste Schritte:
* Wir brauchen eine Online-Diskussion darüber, welche Möglichkeiten es gibt, jetzt da AMO auch auf Deutsch verfügbar ist.

Treffen
——–
* Beim nächsten Treffen müssen wir sehr viel mehr Menschen einladen. Zu viele haben diesmal gefehlt.
* Das nächste Treffen sollte über zwei Tage gehen, diesmal war die Zeit viel zu kurz.
* Der Ort und die Organisation waren okay, sodass wir beim nächsten Treffen den selben Ort nutzen können.
* Fürs nächste Treffen brauchen wir definitiv T-Shirts

Liste der Teilnehmer
——————-
bugcatcher
NightHawk
loshombre
Amsterdammer
Fux
Palli
Dr. Evil
Henne
Road-Runner
MonztA
Coce
Caschy
Lendo
Wawuschel
reinekefux
bejot
xeen
cubefox
Daniel Kirsch

William Quiviger
Henrik Skupin
Abdulkadir Topal

4 thoughts on “Mozilla Treffen in Köln”

  1. Pingback: Der MozillaBlog
  2. Pingback: hskupin.info
  3. Hallo

    Zufälligerweise war ich am 6.9. ganz in der nähe 😀
    Wusste aber nichts von so einem Treffen.

    Interssant das jetzt zu erfahren.

    Viele Grüße aus Köln

  4. Pingback: OesterBlog

Comments are closed.