How to make everyone hate you in one step

Es kommt selten vor, aber diesmal hab ich es schon in der ersten Woche geschafft, mich in der Vorlesung unbeliebt zu machen. Meine Vorlesung “Algorithmen-Design” hat letzte Woche angefangen, die erste Veranstaltung war recht interessant und der Dozent nicht allzu langweilig, also bin ich auch zur zweiten Veranstaltung. Leider war ich ein paar Minuten zu spät und versuchte mich möglichst unauffällig zu setzen. Doch diesmal war die Vorlesung anders: Ich verstand überhaupt nichts! Das lag aber nicht an erster Linie an meinen bescheidenen Mathematik-Kenntnissen, sondern daran, dass der Dozent durchgängig Schwedisch sprach. Als ich ihn dann darauf ansprach, sagte er, dass das für ihn leichter wäre, als alles noch einmal zu übersetzen. Dann fragte er, ob sonst noch jemand kein Schwedisch spricht: absolutes Schweigen. Von den vielleicht 80 Anwesenden war ich der einzige. “Okay, dann geht’s auf Englisch weiter”, sagte er und alle blickten in meine Richtung. Sie sahen nicht erfreut aus.

6 thoughts on “How to make everyone hate you in one step”

  1. Beileid. Aber offensichtlich hast Du es ja geschafft, wieder lebend aus der Veranstaltung herauszukommen. 🙂 Ich glaube, ich hätte mich gar nicht getraut, zu fragen. Hast Du den Dozenten auf Englisch oder Schwedisch angesprochen?

  2. Autsch. Aber die Kommilitonen sollen sich nicht so haben. Ein bisschen Englischunterricht kann ihnen bestimmt auch nicht schaden. 😉

  3. haben dich die schweden jetzt enführt oder verprügelt? oder warum ist so still hier im blog geworden? 😉
    mfg matz

  4. Die Wirklichkeit ist wie immer etwas langweiliger: Ich war einfach faul und als Erasmusstudent kann man wirklich jeden Tag Party bis 4 machen, wenn man nicht nein sagt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *