Nachgeholt

Lendo fragt ganz zu recht nach dem Statusbericht für die letzte Woche. Nur muss ich leider sagen, dass es Mozillabezogen momentan von meiner Seite gar nicht so viel zu sagen gibt und da Privates auch privat bleiben soll, schreibe ich zwar tägliche Berichte für mich, aber eben auch nur für mich. Klar, dass ich es damit nicht unter die A-Blogger schaffen werde, aber wegen meiner Person lesen wohl nur die wenigsten dieses Blog. Damit zum eigentlichen Thema:

Firefox. An der Mozilla-Front wird es langsam eng, zum 5.7. ist Code-Freeze angesagt und am 11.7. soll die erste Beta von Firefox 2 erscheinen. Dass bedeutet für mich, dass ich mich spätestens jetzt an die Übersetzung machen muss, um noch rechtzeitig fertig zu werden, denn die erste Beta soll gleichzeitig auch die erste Alpha für die lokalisierten Versionen werden und da die deutsche Version ein Blocker ist, muss ich mich ranhalten. Glücklicherweise war Alexander Ihrig bereits so nett, einen großteil der Strings immer aktuell zu halten, sodass ich mich eigentlich nur noch um den Browser-Teil kümmern muss. Was es da zu gibt, kann man hier sehen.

Eigentlich kann man es dort auch nicht so richtig sehen, denn neben dem Übersetzen geht es mir für diese Version auch darum, das Format der deutschen Dateien an die englischen Originale anzupassen. Das Tool, dass wir bis Firefox 1.0 verwendet haben, hat sämtliche Strings alphabetisch sortiert und damit jeglichen Kontext aufgelöst, das gilt es jetzt wieder umzukehren. Bei 400 Zeilen in einer Datei artet das in ordentliche Arbeit aus, weshalb ich es bisher auch stets vermieden habe.

Diese Woche: 72,8 Kg. Allerdings schwimme ich auch seit letzter Woche jeden Dienstag mit J., etwa eine Stunde.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *