c’t-Redakteure

Heute und gestern hat’s in Duisburg ganz ordentlich geschneit. Das alleine wäre ja noch keine Meldung wert, aber der Niederschlag hatte bittere Konsequenzen: Die c’t wurde mir heute nicht geliefert, nur eine blöde Rechnung von einem noch blöderen Mobilfunkanbieter lag im Briefkasten. Was für eine Enttäuschung! Ich lese immer am ersten und dritten Samstag im Monat vor dem Frühstück die c’t; in der Hinsicht bin ich nach sechs Jahren Gewöhnung fast schon wie ein Autist. Jetzt hatte ich also Gelegenheit die Zeit anders zu verbringen und bin dabei ganz zufällig auf diese Seite gestoßen.

Alleine die Seite ist schon klasse: Homepages der c’t-Redakteure, anscheinend aus den Anfangszeiten des Webs — und seit dem auch nicht mehr aktualisiert. Dort wiederum findet sich ein link auf diese Seite. Ja, es ist tatsächlich ein Weblog (auch wenn es angeblich keines sein will). Diesen Eintrag finde ich besonders schön — ich bin nicht allein 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *