Die Sache mit der Presse und ihrer Qualität

Für gewöhnlich kommentiere ich Presseartikel ja nicht, aber der hier kann wirklich schon als Fallbeispiel für schlechte Recherche, Sensationsjournalismus und Phrasendrescheri gelten. Beispiele?

Doch seit einiger Zeit gerät dieses Quasimonopol ins Wanken. Mozilla und Opera heißen zwei kleine Initiativen, die sich mit dem gleichen Zugang für alle nicht abfinden wollen – und daher eigene Browser zum Surfen entwickelten.

Opera gibt es schon deutlich länger als den Internet Explorer, aber noch besser ist der nächste Absatz:

Ausgangspunkt der alternativen Entwickler war es, dem Giganten Microsoft mal wieder „eins auszuwischen“.

oder auch:

„Firefox“ heißt nämlich jener Browser, den eine freie Entwicklergruppe namens Mozilla ausgerechnet auf der Basis des ausrangierten Netscape-Browsers entworfen hat.

ganz toll auch:

Im Moment jedoch profitiert der kleine Rotfuchs noch vom Image des Microsoft-Jägers, den auch die Hacker nicht so unbedingt beschädigen wollen.

6 thoughts on “Die Sache mit der Presse und ihrer Qualität”

  1. “wenn Firefox tatsächlich zur ernst zu nehmenden Alternative für den Internet Explorer wird”

    ??? wie auch immer… 🙂

    Naja, aber insgesamt ist es doch ein ganz netter Artikel – man sollte die Redakteure nicht gleich demotivieren, sonst wollen sie nichts mehr dazu schreiben, und das wäre auch schade. Manches ist auch nur ungeschickt ausgedrückt (“Mozilla und Opera heißen zwei >>kleine<< Initiativen").

  2. Warum wird nicht der ganze Kommentartext angezeigt? Absichtliche Beschränkung (hab aber beim Tippen nix gemerkt) oder vielleicht falscher Datentyp in der Datenbank?

  3. Das ist ja merkwürdig, wenn ich deinen Kommentar editieren möchte, sehe ich ihn vollständig, aber hier wird er beschnitten.

  4. Geil auch

    “Der [Opera] kostet jedoch Geld oder finanziert sich über Werbung. Ein Geschäft, mit dem Opera bisher noch nicht so richtig Fuß fassen und auch noch keinen Gewinn erzielen konnte.”

    Meine mal was gelesen haben, von einem zweistelligen Millionengewinn von Opera

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *