Hitchock – Rear Window

Letzte Woche haben wir in unserem Filmseminar die Analyse von Hitchcocks “Rear Window” abgeschlossen. Eigentlich nur die Analyse der ersten zwei Minuten, aber die dafür auch drei Wochen lang. Das Interessante daran: Die Analyse ist abgeschlossen, weil wir keine Zeit mehr haben, nicht weil nicht mehr aus den zwei Minuten herauszuholen wäre!

Im Grunde ist der Film eine Hommage an den Stummfilm, mit dem der große Regisseur in den zwanziger Jahren begonnen hatte (anfangs sogar noch als Setzer der Zwischentitel). Gerade gegen Ende sind die Parallelen so offenkundig und doch so subtil, dass man den Meister des Suspense dafür nur bewundern kann. Zudem legt er über den ganzen Film eine Detailgenauigkeit an den Tag, die fast schon unheimlich ist. Man sollte vor allem auf die vermeintlichen Nebendarsteller achten, die so viel Tiefe besitzen, wie heute die meisten Hauptdarsteller.

Es ist schon erstaunlich, dass wir zwar fünfzig Jahre weiter in der Zeit, aber nicht annähernd auf seinem Niveau angekommen sind. Dabei muss man sich vor Augen halten, dass er damals richtiges Mainstream-Hollywood-Kino produziert hat. Kein Wunder also, dass die Simpsons-Macher sich gerne mal auf seine genialen Werke beziehen.

Rear Window wird häufig als bester Film Hitchcocks genannt und auch er selbst bezeichnete ihn oft als einen seiner Lieblingsfilme. Und auch wenn er mal anmerkte, dass Schauspieler wie Vieh seien, sind die Rollen mit Grace Kelly, James Stuart und Thelma Ritter einfach perfekt besetzt.

Lange Zeit durfte der Film nicht gezeigt werden, nachdem ihn Hitchcocks Tochter geerbt hatte. Jetzt ist er in restaurierter Form auf DVD erhältlich. Wer ihn noch nicht gesehen hat, kann und sollte das jetzt nachholen. Auch wer nicht so sehr an der künstlerischen Arbeit interessiert ist, findet hier ein Meisterwerk des Suspene, das auch 50 Jahre nach Entstehen nicht den Vergleich mit aktuellen Thrillern scheuen muss. Niemals danach war Voyeurismus so spannend!

One thought on “Hitchock – Rear Window”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *