Das dümmste Unternehmen der Welt

Gerade wollte ich mir bei Quelle diese Anlage bestellen. Schon das Navigieren durch die Seite ist die reinste Tortur, die Seite ist häßlich wie die Nacht, komplett vollgestopft und lässt nur einen kleinen Ausschnitt in der Mitte für die eigentlichen Produkte frei, was komplett bescheuert ist, weil das für die Kunden schließlich das wichtigste ist. Wenn man sich dann die Produktbeschreibungen durchlesen möchte, erscheint eine riesige animierte Fee auf dem Bildschirm, die auch noch spricht und Töne macht. Man muss erst mal drauf kommen, dass der rote Punkt an der Oberseite fürs Schließen ist. Derart genervt, versucht man also möglichst schnell die Bestellung abzuschließen. Zunächst einmal muss ich mich wundern, warum die Staatsangehörigkeit wichtig für den Zahlungsvorgang sein soll, aber was dann kommt, spottet jeder Beschreibung. Quelle möchte zwar die Telefonnummer wissen, markiert das allerdings nicht als Pflichfeld. Wenn man die aber nicht angibt, kommt man nicht weiter. Kein Problem denk’ ich mir und gebe meine Festnetznummer ein, klicke auf Weiter und erhalte die Meldung:
“Die Vorwahl passt nicht zur Ihrer Postleitzahl.”
WTF? Warum zum Teufel kontrollieren die sowas und vor allem, warum funktioniert das nicht? 47057 Duisburg hat die Vorwahl 0203.
Kurz und gut: Ich konnte die Bestellung nicht abschicken. Nach dieser Aktion wundert mich gar nicht mehr, dass Quelle den Bach runter geht. Die wollen ja gar nicht, dass man bei denen einkauft. Otto ist übrigens zumindest was die Navigation angeht keinen Deut besser. Die leben doch davon, dass man bei denen im Internet bestellt, warum leisten die sich nicht mal einen Usablitiy-Test oder testen zumindest mal, ob das Einkaufen funktioniert?

Ein extrem genervter Abdulkadir Topal

PS: Falls jemand eine E-Mail zu diesem Eintrag erhalten hat, tut es mir Leid, ich hab wohl versehentlich auf den falschen ‘Absenden’-Button geklickt.

21 thoughts on “Das dümmste Unternehmen der Welt”

  1. Naja, 10 Watt RMS sind ja nicht berauschend, irgenwie hattest du Glück dass es nicht funktioniert hat, die Anlage ist ja wohl für’n A***, das wäre ein Fehlkauf gewesen….

  2. Ich habe neulich bei einer Agentur, die unter anderem kleinere Geschichten für die OTTO-Website macht, aufgeschnappt, dass OTTO sogar Eyetracking betreibt, um die Bestellraten zu erhöhen. Kann aber nicht so effektiv gewesen sein, bei dem Chaos. Die Leute versuchen halt immer noch, Druckkataloge klickbar zu machen, statt schnelle, schlanke Navigier- und Suchfunktionen einzubinden, die dann vielleicht nicht so bunt und lustig aussehen, dafür aber einfach zu bedienen sind und zufriedenere Kunden generiert. Muss ja nicht so hässlich aussehen wie bei eBay. kann man ja auch schön machen. Bin ich mir sicher!

  3. Stimme Abdulkadir zu, da muß man sich wirklich nicht mehr wundern, wenn es KarstadtQuelle so schlecht geht.
    Gruß
    rabenvogel

  4. Sie doch froh, dass du die Anlage nicht kaufen konntest – der reinste Schrott. Guck doch mal hier: http://www.geizhals.at/deutschland/?cat=hificom&sort=p
    Da siehst du, was du so bekommen kannst. Worauf du unbedingt achten solltest, ist die Wattzahl, 10 Watt RMS ist nur ein Brüllwürfel ohne Qualität. Außerdem sollte da ein “Full-Logic” Kassettendeck dabei sein (fernbedienbar!), am besten ein CD-Player mit CD-RW und MP3-Funktion. Ganz wichtig: Kaufe von einer Marke, also nicht ELTA, SEG usw. sondern lieber Sony, Sharp, Thomson, Philips usw. Das gibtr es übrigens alles für unter 100 Euro! Bei Fragen wende dich gerne an mich.

    Übrigens: Firefox ist super, deine Übersetzung ist immer wieder gut!

  5. Bono: Ich habe nur wenig Platz in meinem 9qm-Zimmer, deswegen ist das ja auch nur eine Micro-Anlage. Kassetten hab ich seit Jahren nicht mehr gesehen, deswegen hat die Anlage auch gar kein Kassetten-Deck. Wichtig war mir bei der Anlage vor allem, dass sie DVDs verarbeiten kann. So kann ich fast meine gesamte Sammlung als mp3 auf eine DVD brennen und brauche nie wieder die Scheibe wechseln. Wenn du aber eine bessere Anlage weißt, bin ich ganz Ohr, momenten bin ich nicht mehr so scharf drauf, bei Quelle einzukaufen.

  6. Die schönste “Anlage” ist immer noch der kleine
    hier:
    http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg“>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg”>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg”>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg”>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg”>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg”>http://images.apple.com/ipod/gallery/images/ipodheadphones20041026.jpg
    Is zwar n bisschen teurer, dafür aber praktischer…Immerhin kannst du ihn an jede Anlage anschließen und überall mit hinnehmen! Und mehr Platz als ne dvd hat er auch…
    ixnay

  7. lol ein kleiner, überteuerter Scheiss Ipod?

    1. Ok, also erstens bezahlst du überteuerte 500 €, einfach nur weil Apple draufsteht

    2. …um einen Player mit FEST eingebautem Akku zu bekommen.

    3. Kann man die Festplatte nicht wechseln. Muss also auch von der Firma getan werden.

    4. Das Display ist ja wohl eine Frechheit

    5. Der Sound ist auch unter aller Sau

    5. Gibt es nicht mal Beleuchtung

    6. Kann man nur per Itunes Software (die völliger Schrott ist) Musik drauflegen, und dann auch nur im AAC Format….

    7. Kann man vom Ipod die Musik nicht mehr zurücküberspielen

    8. Bekommt man mit dem Ipod mini, eine ZEHNFACH kleinere Festplatte für den HALBEN PREIS !!! Geht’s noch???

    Fazit: Wer blöd ist, zuviel Kohle in der Tasche hat und im Dummheitsmeer mitschwimmen will, der kauft Ipod. Wer schlau ist, Qualität sucht und nicht viel Geld ausgeben will kauft Iriver…. Schon in vielen Tests wurde der Ipod Testletzter….

  8. lol ein kleiner, überteuerter Scheiss Ipod?

    1. Ok, also erstens bezahlst du überteuerte 500 €, einfach nur weil Apple draufsteht

    2. …um einen Player mit FEST eingebautem Akku zu bekommen.

    3. Kann man die Festplatte nicht wechseln. Muss also auch von der Firma getan werden.

    4. Das Display ist ja wohl eine Frechheit

    5. Der Sound ist auch unter aller Sau

    5. Gibt es nicht mal Beleuchtung

    6. Kann man nur per Itunes Software (die völliger Schrott ist) Musik drauflegen, und dann auch nur im AAC Format….

    7. Kann man vom Ipod die Musik nicht mehr zurücküberspielen

    8. Bekommt man mit dem Ipod mini, eine ZEHNFACH kleinere Festplatte für den HALBEN PREIS !!! Geht’s noch???

    Fazit: Wer blöd ist, zuviel Kohle in der Tasche hat und im Dummheitsmeer mitschwimmen will, der kauft Ipod. Wer schlau ist, Qualität sucht und nicht viel Geld ausgeben will kauft Iriver…. Schon in vielen Tests wurde der Ipod Testletzter….

  9. Sorry, wollte nicht zweimal posten, aber das Blog hakte und deswegen dachte ich der Post kam nicht an…

  10. @Thomas: lästern und dann auch noch die Fakten nicht genau kennen? Das hat man gerne…

    Also, der Reihe nach.

    @1: mein iPod hat 329 Euro gekostet, 10 Euro mehr als ein iRiver.

    @4: wieso? Ich find’s gut lesbar und völlig ausreichend. Ich will Musik hören, nicht ständig auf’s Display gucken.

    @5a: ich finde den Klang sehr gut. Aber ich habe auch keine vergoldeten Stecker… 😉

    @5b: mein iPod hat eine Beleuchtung!

    @6: iTunes finde ich gar nicht schlecht, aber es gibt auch Alternativen, und selbstverfreilich kann der iPod auch MP3s abspielen!

    @7: erstens solls dafür auch Tools geben, und zweitens, wozu? Ich hab’ das Zeug doch eh’ nochmal irgendwo, sei es auf HD oder CD!

    Und die Bedienung vom iPod is IMHO x-mal besser als die Deines hochgelobten iRivers. Und es gab auch genug Tests, in denen der iPod vorne lag.

    Womit ich keinen iRiver-Benutzer als dumm bezeichnen will, so wie Du ja iPod Benutzer in die nähe der Dummheit stellst. Ich hätte auch beinahe einen gekauft, mich dann aber für einen iPod entschieden.

    Und bisher nicht bereut! 🙂

  11. @1: Ja, ein Ipod mini……pfff

    @4: Tja, die Wahrheit tut weh, das Display ist für’n Arsch

    @5: Ok, du hast also keine Ansprüche auf die Qualität und gibst dich mit Massenware zufrieden. Kein Problem.

    @6: LOOOOOL

    @7: Aha, also muss ich extra Tools runterladen um das zu erreichen….. Naja….

    Viel Spass mit deinem Ipod, dessen Akku in 1-2 Jahren im Arsch ist… Mal sehen was du dann tust wenn du von Apple n’en neuen brauchst…. MUAHAHAHAHA

    Warum antwortest du nicht auf 2-3 und 8? Muahahahahaha

  12. @1 http://store.apple.com/Apple/WebObjects/germanstore.woa/91406/wo/Xwo9U6co2m3j3YX4tvi1eyREp9y/0.0.11.1.0.6.13.0.2.1.3.0.5.1.1.1.1.0
    @2 -> ich weiß nicht was daran schlimm ist?
    @3 -> wozu sollte ich die Festplatte auswechseln?
    @8 -> man muss sich ja keinen mini kaufen, und ja, er ist überteuert. Nimm einen einfachen 4g mit 20gb und du bist mehr als zufrieden!

    Akkus lassen sich übrigens auch selbstständig austauschen wenn man kein technik-legastheniker ist!
    @thomas ich hab das gefühl das du alles andere als informiert bis, was den ipod betrifft! Würde mich wundern wenn du schonmal einen in der hand gehalten hast!
    Die Qualität ist erste Sahne und iTunes ist perfekt und funktioniert auch mit mp3 und ogg!

    Ich glaube du musst mal ein bisschen an deiner Ausdrucksweise arbeiten!

    Suum Quique!
    ixnay

  13. @2: Tja, weil Akkus eine begrenzte Lebenszeit haben. Außerdem ist der Ipod – Akku Lithium, d.h nach 2 Jahren ist er im Arsch (Restkapazität null, man muss ihn viel öfter aufladen). Und es ist kein standartisierter Akku, d.h. du musst dir bei der beschissenen Firma einen neuen teuren kaufen. Das ist das Schlimme daran, um deine Frage zu beantworten. UND WAS MACH ICH WENN ICH IM ZUG SITZE, und der AKKU IST LEER? Da kann ich nicht einfach sagen “Ich wechsel den Akku”, ich muss zuerst nach Hause, an die Steckdose und warten……

    @3: Wenn sie eines Tages kaputt ist???? Bei Flash – Speicher passiert das nicht so schnell, aber so eine Festplatte ist nach spätestens 5 Jahren im Eimer, und dann musst du bei der beschiss…. du kennst das schon

    @8 : Bin ich nicht

    Zu deinen letzten Sätzen: Ich hatte mal einen Ipod in den Händen, glücklicherweise war ich nicht der Idiot der dafür bezahlt hatte ALSO BEWERTE MICH NICHT!

    UND ITUNES GEHT NICHT MIT MP3 UND SCHON GAR NICHT MIT OGG !!!!!!!! HOER AUF ZU LUEGEN!!!!!!!!!!!!!!!

  14. Aber klar geht iTunes mit MP3. Wenn Du aber den iTunes Music Shop meinst: klar, da bekommst Du nur AACs.

    @1 war übrigens mitnichten ein iPod mini, sondern ein iPod 4G 20 MB, also exakt die gleiche größe wie der iRiver, der zum Vergleich anstand.

    Auf 8 antworte ich nicht, weil ich nichts genaues zum iPod mini weiß. Und 2 und 3 stimmen und stören mich auch, aber ich sehe (noch?) nicht, dass das wirklich ein Problem ist. Kann gut sein, dass das länger lebt als Du annimmst.

    Und schrei’ nicht rum, ja?

  15. @atopal: Pack doch mal n’en iPod und n’en iRiver in Deinen Amazon-Wunschzettel und schau, ob einer von den Jungs bereit ist, wirklich was für seine Überzeugung springen zu lassen 😉

  16. Ich habe auch mal eine dumme Erfahrung mit Quelle gemacht als ich vor ca. 1-2 Jahren einen einfachen Schal bei denen bestellt habe. Preis unter 10 Euro. Ich war bis dahin kein Kunde von Quelle gewesen. Als Zahlungsmethode hatte ich Bankeinzug eingeben. Aber ich bekamm keinen Schal sondern einen mehrseitigen Fragebogen durch den meine Einkommens- und Familienverhältnisse abgefragt wurden!
    Natürlich habe ich das Ding nicht ausgefüllt und habe dankend auf den Schal verzichtet.
    mfg Metin

  17. der 4 gb ipod!

    1. ja cooles system ok!
    2. netter speicher ok!
    3. der miesete Sound seit nintendo gameboy ( wo sind die bass , tiefen , höhen regeler im ipod?
    hört sich an als ob einer durch den kopfhörer geschissen hat!

    ich bin total sauer! das ding geht nochnichmal richtig laut!

    Wollen die einen verarschen=? Haben die keinen plan von Sounds? Wer hat das teil entwickelt und getestet? da hat mein 30 euro mp3 player mit 128 mb speicher mehr Hörvergnügen.

  18. Topal, lösch diesen Eintrag, wenn man auf den Namen klickt kommt man auf eine fragwürdige Seite!!!

    @loool: Danke, wenigstens einer der sich nicht vom Ipod-Hype das Hirn wegschwemmen lassen hat

  19. also ich versteh Euch nicht ganz. bei mp3 player, handys, pda, evtl. notebooks… überall die gleiche diskussion.
    Mein Bruder hat nen Creative Zen, ich einen Ipod 4G 20GB und meine Freundin einen Ipod Mini. Davor gabs Apple übrigens nicht in meinem Leben… 😉

    Der Creative Zen ist ein durchaus schönes und sinnvolles Gerät. Könnte darüber nix negatives sagen. Und auch den Iriver, kenn ich allerdings nur ausm Laden finde ich auch ein tolles Gerät. Also das ist wirklich geschmacksache.

    Aber kurz zum Ipod.
    1. Die Sache mit Akku ist wirklich nicht sehr gut gelöst, aber es gibt mittlerweile Drittanbieter, die das Teil mal tauschen, wenns sein sollte
    2. Die Festplatte ist auch zum Wechseln, einfach mal googlen und man wird fündig. 5 Jahre sollte Sie schon halten, dann bastel ich auch mal gern (wird bei jmd Festplatten Player so sein), aber mal ehrlich 5 Jahre?? Bis dahin gibts den Ipod mit 100GB in halber Größe und 10 Tage Laufzeit… 🙂
    3. Der Klang beim Ipod ist gut und sehr voll, kann man auch über die integrierten EQ hervorragend anpassen. Ich konnte die 3 Geräte mit einem 500€ Kopfhörer anhören (also ungelogen, hab sonen Freak im Bekanntenkreis) und würde den IPOD wirklich vorne platzieren, vor mini und vor zen. Also die Kritik kann ich nicht nachvollziehen.
    4. Ja, der Ipod Mini ist überteuert, aber es wird ja niemand gezwungen das Ding zu kaufen. Und es ein wirklich stylisches Gerät, etwas derart schönes bietet halt sonst niemand an. Das neue Motorola Handy V3 kostet UVP auch 700€ – wenns jmd. gibt, der das zahlen möchte, obwohl zB ein Siemens Handy für 1€ auch telefoniert … ?!!!
    5. Der Ipod Preis ist bei den neuen Photo Versionen auch n bißchen hoch, aber ebenfalls, wers nicht will kann schließlich einen andren kaufen. Beim Ipod 4G. Man bekommt die schon für knapp 300€, ob ich da jetzt 20€ weniger für ein Konkurrenz Produkt zahle und daraus schließe, dass der Ipod überteuert ist??? Najaa.. also obs jetzt 550DM oder 600DM sind, ist denke ich zumindest kein sehr dominantes Argument…
    6. Flash Speicher mit Festplatten vergleichen? 128MB mit 20GB ? unnötig, verschiedene Kategorien
    7. Itunes: Sicherlich will Apple, dass man die Software nutzt und am besten eben den Ipod dazu kauft, weil Sie hauptsächlich darüber verdienen, die Verdienste bei Musikdownloads müssen zum Großteil abgegeben werden. Die Software ist wirklich nicht schlecht, Sie ordnet die Musik in Kategorien, mit Playlisten, integrierter Player, arbeitet mit relativ vielen Formaten. Geschmackssache, aber nicht schlecht. AAC war bis bis dato relativ unbekannt, aber probiert das mal aus. Die Klangqualität ist wesentlich besser als bei Mp3 bei gleiche Bitrate. Das ist keine ausschließlich subjektive Meinung, sondern schnell nachvollziehbar: vergleicht einfach die beiden Kodierverfahren Mp3 und Mp4 (AAC). AAC ist besser, weil die Kodierung technisch besser funkioniert (ist auch der Nachfolger), aber halt nicht besonders weit verbreitet: Mp3 nutzte plötzlich jeder, drum hats jeder. AAC nutzt nur Apple im großen Stil: Benutzerkreis eingeschränkt, Akzeptanz somit gering…
    7.2. Man kann das Kodierverfahren in Itunes einstellen. Ausm Itunes Store gehts nur mit AAC, aber innerhalb der Software kann man zwischen AAC, AIFF, WAV, MP3 und den akkustisch besten Standard Apple Lossless wählen – ohne Qualitätsverlust.
    7.3. Itunes Store: Ich hab Sie alle durch, von popfile bis zu musikload… aber nur Apple hats geschafft ein System zu entwickeln das Dir soviel Freiheiten lässt, dass man, wenn man schon online kauft, hier zumindest zum günstigsten online Preis zu wirklich fairen Konditionen Musik bekommt. Keine wirklichen Brennrestriktionen (Man kann eine Playlist zwar nur 7x oder so brennen, abre wenn man die Playlist löscht und neu erstellt hat man wieder 7x dieMöglichkeit undsoweiter). Ob 9,99€ AAC zu 12,99€ CD fair ist, sei dahingestellt und ist diskussionswürdig, aber im Vergleich zum Rest (außer weblisten.com oder allofmp3.com) das beste legale Angebot.
    8. Das nur zum Ipod einmal hin, aber nicht mehr zurück gespielt werden kann: Der Ipod ist ein Teil der Itunes Musik Store und diese Beschränkung ein Teil des Kopierschutzes. Sowas hat zB. Creative nicht (den Online Musik Store), also bauen Sie diese Beschränkung nicht ein. Aber ich nutze Itunes, ich höre meine CDs in AAC umgewandelt und ich nutze meine alten mp3s. Also ist meine Wahl, der Ipod, optimal. Und darüber hinaus, gibts wirklich gute Software, für wenig Geld (5-20€) mit dem man den Ipod auch ganz gut verwalten kann und die Dateien hin und her spielen kann.
    9. Das Display vom Ipod. Natürlich ist das Beleuchtet. Aber ähnlich wie beim Handy gilt hier. Farbe, bunt und hell = kürzere Akkulaufzeit. Ich arbeite mit dem Display aber schließlich auch nicht durchwegs. Ich lade mir meine Playlist und dann verschwindet das Ding in der Tasche.
    10. Meine Kritik gilt der zwar schönen aber dermaßen kratzempfindlichen Rückseite des Gerätes. Bei dem Preis müsste das einfach besser verarbeitet sein.

    Fazit: Wer Musik legal beim Itunes Store lädt, der ist mit Itunes und dem Ipod wirklich gut bedient. Wer das aber nicht nutzt/braucht, und den Ipod nicht mag/zu teuer ist – der soll sich – absolut berechtigt – ein Konkurrenzprodukt kaufen.
    Der Ipod Mini ist einfach nur schön – ich sehe das Ding eher als Accessoir an. Der Preis ist nicht rational, es wird aber niemand gezwungen ihn zu kaufen. Und mal ehrlich, würde der Ipod 99€ und der Ipod Mini 49€ kosten, glaubt Ihr wirklich das Ding hätte nur annähernd diesen Kultstatus erreicht?? Ein Siemens SL55 hatten zu Beginn plötzlich alle “Promis” im Fernsehen als selbstgemachtes “Kultobjekt” umhängen, ja solange das Ding bei den Anbieter halt noch über 200€ gekostet hat und sich das nicht jeder leisten konnte wars auch stylish. Sony Notebook schön und stylish – Sony gilt in dem Bereich als stylisher Luxus (IBM als technischer Luxus), weil die Dinger halt selbst beim Mediamarkt 2500€ kosten. Gerechtfertigt? Wahrscheinlich nicht, aber das ist halt mal so.

    Letzendlich kann man die Ipods mögen oder nicht. Mein Vergleich hat mir gezeigt, dass die TonQualität schon sehr gut ist. Zu behaupten diese wäre schlecht, der hat das Ding noch nicht benutzt, die Mp3s schlecht gerippt oder einfach falsche EQs benutzt. Wenn nicht, würde ich das Ding mal zurückgeben und reparieren lassen. Die Klangqualität ist wirklich sehr gut. Besser als beim Rest, aber die Konkurrenz HDD Player sind alle ebenfalls auf einem sehr hohen klanglichen Niveau. Und bitte vergleicht die Dinger nicht mit den mitgelieferten Kopfhörern… Obwohl laut Test die vom Ipod die besten sein sollten. Wers Geld hat soll nochmal n bisserl was in vernünftige Kopfhörer investieren… es lohnt sich…

    so das war meine Meinung, freu mih auf Eure Antworten. UND BITTE SACHLICH, beschimpfe hier schließlich auch niemanden… DANKE 😉 Guten Rutsch

Comments are closed.