Firefox in der FAZ (und im Stern).

So sieht sie also aus: Anzeige
Ich hab schon einige der Kommentare dazu gelesen und kann sie wirklich nicht nachvollziehen. Um mal eins vorwegzunehmen: Die Anzeige stammt von einer “richtigen” Werbeagentur, nämlich von Dorten (Die sind auch für die “Quelle-Taste” verantwortlich). Mit ein paar Stunden Abstand, finde ich die Anzeige besser als alles, was ich mir vorgestellt hatte. Keine unruhige, bunte und überfrachtete, sondern eine energische und klare Anzeige, die gerade deshalb auffällt. Einige behaupten, dass man damit keinen zum Wechseln bewegen kann, aber verkennen offensichtlich, dass das gar nicht Ziel der Aktion sein konnte. Die Leser des Wirtschaftsteils der FAZ sind nicht gerade bekannt dafür, nach einer Anzeige gleich ihren Browser zu wechseln, aber sie sind bekannt dafür, häufig Entscheider zu sein. Wenn nun so einem der Name oder das Logo im Gedächtnis bleibt, hat es der IT-Verantwortliche beim nächsten Gespräch wahrscheinlich sehr viel einfacher, den Firefox als neuen Browser zu verteilen.

Die Werbung für Wechsler kriegen wir übrigens ganz kostenlos. Besser noch als jede Anzeige; schaut mal in die letzte Ausgabe des Sterns oder in die vielen Computer-Zeitschriften. Manche Artikel könnte man schon fast als redaktionelle Werbung bezeichnen, dagegen hilft kein Werbeetat und sei er noch so groß.

4 thoughts on “Firefox in der FAZ (und im Stern).”

  1. Für mich ist die FAZ ein Skandalblättchen, ich habe sie mir, obwohl ich den Firefox über alles liebe, sie nicht gekauft, weil dieses Revolverblatt für mich seit dem Counter-Strike Debakel jegliche Seriösität verspielt hat

    Deswegen hab ich auch nicht gespendet weil ich mich geschämt hätte meinen Namen in diesem unseriösem Blatt zu sehen, man konnte ja schon vorhersehen dass die Entscheidung auf die FAZ fällt.

  2. Ich habe es versäumt zu spenden… :-(… habe mir trotzdem die FAZ gekauft. Und ich finde die Anzeige auch nicht so schlecht, wie sie viele machen wollen.

    Alleine, dass so ne wirklich sauteure Anzeige geschaltet werden kann, nur durch Spenden in der kurzen Zeit ist fantastisch!

  3. Ich will den Streit hier nicht weiterführen, nur so viel: Dort wo die Anzeige geschaltet war(vorletzte Seite,neben der Rubrik “Jugend und Wirtschaft”), schaut vermutlich kein Entscheider hin.
    Das Engagement der Spender verdient aber Anerkennung.

    Gruß
    rabenvogel

Comments are closed.